Skip to main content

Kompaktanlage Test 2016: Kaufberatung für Stereoanlagen

 

Das Angebot rund um die Kompaktanlage wächst rasant und es fällt einem sehr schwer, den Überblick zu erhalten. Genau aus diesem Grund gibt es diese Seite. Wir testen die besten Stereoanlagen und fassen es für dich zusammen.

Dür einen guten Einstieg in die Materie kannst du dir unsere Testsieger ansehen. Wenn du noch weiter suchen willst, kannst du gerne unter weitere Produkte gehen. Dort sind alle Produkte aufgelistet, die wir getestet haben und empfehlen.

 

Unsere Testsieger 2016

 

 

HANDY VS. KOMPAKTANLAGE

In Zeiten von Handy Tablet und Co. hat es die klassische HiFi- und Kompaktanlage auf den ersten Blick schwer. Dabei gehörten sie noch vor Jahren in jedes gute Wohnzimmer. Doch was haben die Anlagen noch für eine Daseinsberechtigung, wenn selbst ein Handy, gemacht um damit zu telefonieren, Musik abspielen auch beherrscht?  

 Kompaktanlage

Selbst die Verkaufszahlen scheinen den Trend zu bestätigen: Der Consumer Electronics Marktindex Deutschland (kurz CEMIX) wies 2015 einen Absatzrückgang bei den Kompaktanlagen von 65 Prozent nach. Lohnt es sich also überhaupt noch eine Kompaktanlage zu kaufen? Und falls ja, wofür?  

 

Der direkte Vergleich zwischen Kompaktanlage und Handy zeigt ganz klar die Defizite des in der Hosentasche lebenden Alleskönners. Er kann zwar Alles aber das meiste nicht sonderlich gut.  

 

EIN HANDY KANN VIELES, ABER …

So hat man zwar immer und überall Zugriff auf Millionen online verfügbare Titel und Radiosender. Doch was nützt das wenn der Klang sich jenseits von der Leistungsfähigkeit eines billigen Kofferradios bewegt. Wenn es nicht anders geht mag das eine akzeptable Lösung sein aber im Wohnzimmer soll es schon ein guter Klang sein.

 Kompaktanlage

Doch steht man nun im Geschäft oder schaut sich die Angebote im Internet an fragt man sich Angesichts der riesigen Auswahl: Welche Anlage ist für mich die Richtige?

 

Wie bei vielen Dingen im Leben sind Grundkenntnisse der Materie eine gute Basis für eine richtige Kaufentscheidung. Was sollte man also wissen?

 

GERÄTEKLASSEN UND IHRE UNTERSCHIEDE

Auch unter den Kompakten gibt es erhebliche Unterschiede in Größe, Ausstattung und Leistung. Das beginnt mit dem Gehäuse. Weit verbreitet sind die Kompaktanlagen bei denen alles in einem Gehäuse untergebracht ist.  

 Kompaktanlage

Es gibt aber auch Anlagen der Kompaktklasse die aus einzelnen Elementen besteht. Und es wird zwischen Top- und Frontladern unterschieden, Anlagen die also von Oben oder von Vorne bedient und bestückt werden.

 

DAS MATERIAL AUS DEM DIE TRÄUME SIND

Die Einsteigerklasse ist meist kompakt in einem Kunststoffgehäuse untergebracht. Kunststoff hat den Vorteil des günstigen Werkstoff, was die Gesamtkosten deutlich reduziert. Dafür aber ist Kunststoff weniger Robust als Metall oder Holz. Auch die Wärme wird in Kunststoffgehäusen schlechter abgeführt als in Varianten aus Metall. Außerdem: Sind auch die Boxen aus Kunststoff leidet die Tonqualität da Plastik anders schwingt als herkömmliche Baustoffe anderer Preisklassen.  

 Kompaktanlage

Dennoch hat auch die Einsteigerklasse seine Verwendungsmöglichkeit für die nette Hintergrundmusik im Garten oder zur Beschallung des Kinderzimmers. Neben den genannten Einschränkungen sollte man bedenken das der Defekt eines Bauteiles der Anlage meist zur Kompletten Neuanschaffung führt. Ein Austausch ist nicht möglich und eine Reparatur übersteigt in den meisten Fällen den Neuanschaffungspreis.

 

GRÖSSE IST NICHT ALLES

Im Kontrast dazu stehen die Top Anlagen. Während die Boxen in dieser Preisklasse oft klassisch aus Holz gefertigt sind, besteht das Gehäuse aus Metall oder hochwertigen ähnlichen Materialien. Zudem bestehen Topanlagen oft aus mehreren Komponenten, womit sie einer ausgewachsenen Anlage in nichts nachstehen.

Kompaktanlage

Das gilt im Übrigen auch für den Preis. Allerdings sind diese Anlagen im Gegensatz zu ihren großen Verwandten nur bedingt für die Beschallung größerer Räume geeignet.

 

AUSSTATTUNG – WAS GEHÖRT IN EINE ANLAGE

Der Klassiker einer Kompaktanlage ist natürlich das Radio. UKW ist dabei Standard. Wer nicht auf den Empfang von Mittelwelle oder Langwelle verzichten will, muss sich schon genauer umschauen.

 Kompaktanlage

In dem Zusammenhang sind Sendersuchlauf und Programmspeicher nützliche Features. Wer etwas vorausschauend kaufen möchte sollte auf das Vorhandensein von Digitalem Radioempfang (DAB) achten. Dieser ist derzeit in Deutschland etwa 80 Prozent Flächendeckend verfügbar. Die Tonqualität des Digitalradio kommt in etwa an die CD Qualität.

 

CD UND CO

Apropos CD, ein CD Player ist zumeist Standard. Gelegentlich findet man sogar Anlagen mit DVD Laufwerken. Ein Wechselsystem klingt zwar auf den ersten Blick verlockend, doch zum Einen ist das Befüllen recht zeitaufwendig und zum Anderen besteht ein CD Wechsler aus vielen Einzelteilen die wie alle mechanischen Bauteile dem Verschleiß unterliegen.  

 Kompaktanlage

Man sollte bei den Laufwerken auf jeden Fall ein Auge auf die verarbeitbaren Formate werfen. MP3 und WMA erweitern die Nutzbarkeit selbsterstellter Datenträger enorm. Achten Sie bei einem vorhandenen DVD Laufwerk auch auf das Vorhandensein eines HDMI Anschlusses. Damit fungiert die Anlage am Fernseher angeschlossen auch als DVD Player.

 

RÄUMLICHES KLANGERLEBNIS

Mittlerweile gehört digitaler Surround zu einer Standartausstattung der Kompaktanlage. Der Unterschied zu echtem Surround Sound besteht darin das bei der digitalen Variante nur zwei Boxen benötigt werden und das Surround Erlebnis durch zeitversetzte und teilweise seitlich abgegebene Töne erreicht wird. KompaktanlageAuch wenn die Boxen hierfür perfekt im Raum platziert sind, ein echter Surround Fan sollte nach einer Anlage mit Anschlussmöglichkeiten mehrerer Surround Boxen Ausschau halten. Anderenfalls ist es lediglich ein nettes Gimmick.  

 

Die Kasettenlaufwerke sind fast komplett aus den Kompaktanlagen verschwunden. Wer die oder einen Plattenspieler benötigt wird bei den großen Gerätevarianten besser aufgehoben sein.  

 

Neu hinzu gekommen ist hingegen die Möglichkeit des Verarbeitens von Streams. So kann man entweder Internetradios oder die heimische Musiksammlung auf dem PC auf der Anlage abspielen.  

 

Kompaktanlage

DOCKINGSTATION SINNVOLL?

Je nach vorhandenem Handy ist vielleicht auch eine Dockingstation an der Kompaktanlage sinnvoll. Allerdings muss hierbei bedacht sein das der Lebenszyklus der Anlage meist länger ausgelegt ist als der eines Handys. Eine Dockingstation, an die kein aktuelles Handy mehr passt nützt nicht viel!

 

LEISTUNGSANGABEN VERSTÄRKER UND BOXEN

 Was beim PKW die PS Angabe ist bei der Kompaktanlage die Watt Zahl. Wichtig hierbei ist zu wissen das die Hersteller wissen das Kunden diesen Wert zum Vergleich der Leistung verschiedener Anlagen heranzieht und deshalb bei der Werbung gern mal tief in die Trickkiste greift.   

 Kompaktanlage

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Wattleistung anzugeben. Die PMPO Angabe wird gern in der Einsteigerklasse verwendet und ergibt imposante Wattangaben. Dabei gibt diese Angabe lediglich an Bis zu welcher Leistung die Anlage maximal belastet werden kann bevor sie kaputt geht.  

 

Die wirkliche Information über eine kontinuierliche Nennleistung gibt die Angabe in  RMS an. Darauf unbedingt achten!

 

DESIGN UND BEDIENBARKEIT

 Das Design und die Bedienbarkeit der Kompaktanlage sind eher individuelle Faktoren. Hier sollte man sich die Anlage Live anschauen und testen ob man auf Anhieb mit der Bedienung zurechtkommt und ob das Design gefällt und zum geplanten Aufstellungsort passt.  

 

Kompaktanlage

ZUSAMMENFASSUNG

Ihren großen Vorteil spielt die Kompaktanlage in ihrem geringen Platzverbrauch und meist mit multimedialen Elementen ausgestattet aus. Das Defizit in der Leistungsfähigkeit bedingt durch die Baugröße ist vielleicht genau das richtige Verhältnis für einen eher kleinen Raum. Und gegen die aufkommende Konkurrenz der Handys und Tablets können sie es in Klang und Ausstattung allemal aufnehmen.